Notfall


Bitte auch nach unten Scrollen und das Flowchart beachten!

1. Zweck/Ziel
Sollte ein Stromausfall eintreten, ist nach diesem Havarieplan vorzugehen, um eventuelle Schäden zu minimieren und ein Anlaufen der Produktion systematisch wiederherzustellen.

2. Geltungsbereich
Allgemein Werk Wuppertal

3. Zuständige Personen:
Siehe Alarmplan AA-HSE-001 unter Punkt 3.2
            
Information der Fertigungsleitung an: Instandhaltung ggf. Rufbereitschaft der Instandhaltung – Alarmplan beachten, bei Stromausfall auf die Mobilrufnummer kontaktieren!

4. Ablauf:

  1. Mitarbeiter melden Ausfall dem FL, oder Stellvertreter
  2. Information durch FL an Instandhaltung über die Störung bzw. den Stromausfall
  3. Instandhaltung ermittelt den Hintergrund der Störung und gibt Information an die Fertigungsleiter, die Werkleitung und die IT. Instandhaltung bitte 3.2 beachten.
  4. Information durch Instandhaltung an Fertigungsleitung, Werkleitung, IT wenn die Spannung wieder da ist, Produktion und Systeme wieder laufen.
  5. Werkleitung kommuniziert die Störungsbeseitigung gegenüber der Geschäftsführung

3.2 Informationen für Instandhalter:

  •  An allen Maschinen und Aggregaten die Hauptschalter ausschalten (alle Produktionsmaschinen, Hilfsmaschinen, Kompressoren, Kühlanlagen)
  • Kleinere Geräte vom Netz trennen.
  • Ggf. noch zusätzlich den Hauptschalter an der NSHV freischalten.
  • Die zu benachrichtigende Personen kontaktieren.
  • Überprüfen ob durch den Stromausfall etwas freigesetzt wird (Druckluft entweicht, Kühlwasser läuft zurück ggf. die Kugelhähne/Schieber verschließen.)

Bei Wiedereintritt der Stromversorgung:

  • Schalter der NSHV einschalten.
  • Betroffene UVs kontrollieren, ob Sicherungen ausgelöst haben.
  • Aggregate wie Kompressoren und Kühlanlagen sukzessive hochfahren.
  • Maschinen nacheinander und kontrolliert in Betrieb nehmen.